Warum ein hochwertiges Babyphone sein Geld wert ist

Viele Eltern glauben, dass Baby-Videomonitore ein teurer und letztlich unnötiger Luxus sind, und sie haben Recht. Sie benötigen keinen Videomonitor. Dennoch gibt es viele gute und sogar überraschende Gründe dafür. Auf reer.de gibt es mehr Informationen zu diesen Video-Babyphone.

Rechnest du immer noch? Beachten Sie die folgenden Vorteile. Für diejenigen, die die zusätzlichen Kosten schlucken können, können die unerwarteten Vorteile der Ein-Klick-Babyüberwachung die Kosten überwiegen.

Der offensichtliche Vorteil eines Videomonitors ist die Fähigkeit, Ihr Baby zu sehen. Ein Klick gibt ängstlichen Müttern einen Seelenfrieden, den sie normalerweise nur haben, wenn sie ihren süßen kleinen Träumer sehen. Für viele ist dieser Seelenfrieden allein schon ein Luxus, für den es sich zu zahlen lohnt.

Natürlich können Sie Ihr Baby immer persönlich einchecken, aber ein Videomonitor erspart Ihnen viel Beinarbeit, besonders in den ersten Monaten, in denen sich jeder unbekannte Ton aus dem Kinderbett wie ein Grund zur Sorge anfühlt. Eine schnelle Überprüfung des Monitors bietet die Sicherheit eines Blicks ohne das Risiko, Ihr Kind zu erschrecken, und das alles von Ihrem eigenen wohlverdienten Bett aus.

Videomonitore fördern auch die Schlafsicherheit, indem sie häufigeres Einchecken ermöglichen, insbesondere während des Mittagsschlafs, wenn die Eltern zögern, aus Angst, das Baby früher als erwartet zu wecken, in die Krippe zu gehen.

Durch regelmäßiges Überprüfen des Monitors können Eltern sicherstellen, dass ihr Kind bequem schläft und mögliche Sicherheitsrisiken, wie z.B. loses Wickeln oder eingeklemmte Gliedmaßen, erkennen – Probleme, auf die sie sonst möglicherweise nicht aufmerksam gemacht wurden, wenn das Kind weiterhin ruhig schläft.

Kleinkinder sind geborene Manipulatoren. Dieser Begriff mag eine etwas negative Konnotation haben, aber ob er nun gefällt oder nicht, seine Bedeutung gilt. Sie wollen deine Aufmerksamkeit, und sie wissen, wie man sie bekommt – das schmollende Gesicht und die großen, fetten Krokodilstränen. Meistens geht es Ihrem Kleinen gut. Sie wollen nur mit dir zusammen sein. Natürlich ist es sehr schwierig, sich davon zu überzeugen, wenn Ihr Baby wie eine klagende Sirene klingt. Was ist, wenn etwas nicht stimmt?

Egal welche Methode Sie wählen, Schlaftraining ist ein schwieriger Prozess. Während die Schrei es heraus Methode möglicherweise nicht für jeder sein kann, kann es eine sehr wirkungsvolle – wenn ein wenig schmerzliche – Weise sein, Ihrem Kind beizubringen, zu Bett zu gehen. Ein Videomonitor kann sehr hilfreich sein, damit Eltern selbstbewusst beurteilen können, ob ihr Kind tatsächlich ihre Aufmerksamkeit benötigt und gleichzeitig ihre Sicherheit zu jeder Zeit gewährleistet ist.

Bei der Einführung Ihres Kindes in ihr allererstes großes Kinderbett kann es Spaß machen, sie darin zu halten, kann alles andere als amüsant sein. Während einige Kinder sich gut anpassen, werden andere die Gelegenheit nutzen, um sich in Ruhe über eine gute Spielzeit in ihrem Zimmer zu informieren oder sogar bei Ihnen vorbeizuschauen, um Hallo zu sagen. Ein Videomonitor kann während dieser Übergangszeit eine große Hilfe sein; besonders wenn Ihr Kleiner plötzlich entdeckt hat, dass er viel interessantere Dinge zu tun hat als zu schlafen.

Normalerweise haben Kinder den ganzen Spaß, sich unbemerkt aus dem Bett zu schleichen und den ganzen Flur hinunterzuschleichen, bevor sie erwischt und wieder ins Bett begleitet werden – ein tolles Spiel für jeden Dreijährigen. Aber mit Hilfe eines Videomonitors kann die BAM! Sie gehören Ihnen, sobald sie aus dem Bett steigen – das verringert den Spaßfaktor erheblich. (Siehst du Kinder? Mama weiß wirklich alles). Die Chancen stehen gut, dass sie das Spiel eher früher als später aufgeben.

Auf dem Videomonitor verkauft, aber nicht auf dem Preisschild? Sehen Sie sich diesen erstaunlichen, kostensparenden Videomonitor-Hack an.